Downloads
Forschung
Familienforschung

News Oktober 2017
Urushi-Geige in Ausstellung in Japan

Auf der  „The Ishikawa International Urushi Exhibition 2017“ ist in der Zeit vom 13. Oktober bis zum 25. Oktober 2017 im Shiinoki Cultural Complex, Ishikawa Prefecture,  sowie vom 11. November 2017 bis zum 14. Januar 2018 im Ishikawa Wajima Urushi Art Museum  eine von uns, Anna Karoline Meinel und Dr. Roland Meinel, gebaute und mit Urushi-Lack lackierte Meistervioline ausgestellt. 

Anna Karoline Meinel, 1983 geboren, Geigenbaumeisterin in Leipzig/Germany hat die Violine (moderne 4/4-Violine) in traditioneller Handarbeit nach altem italienischem Vorbild (Modell: Pietro Guarneri of Mantua) weiß fertig gebaut (2012) und nach der Lackierung spielfertig eingerichtet (2017).

Dr. Roland Meinel, 1951 geboren, hat die Violine mit Urushi-Lack nach traditioneller japanischer Technik lackiert (2016-2017) – Techniken: Nuritate Urushi und Negoro-Technik. www.konkret-konstruktiv.de

Wir wollten traditionelles europäisches Handwerk mit fernöstlicher Lackkunst verbinden und dabei war für uns natürlich auch die Frage spannend, inwieweit sich der Klang der Geige durch den im Geigenbau doch bisher eher nicht verwendeten Urushi-Lack verändern würde. Bislang konnten wir feststellen, dass der Klang der nun fertigen Urushi-Geige dem Klang einer auf herkömmliche Weise mit Öl- oder Spirituslack lackierten Violine natürlich sehr ähnlich ist, es jedoch so scheint, als ob der Urushi-Lack den Klang der Violine in positiver Weise etwas weniger dämpft und die Urushi-Geige damit im Klang warm, voluminös und doch brillant und obertonreich ist. Natürlich müsste die Violine erst noch weiter eingespielt werden, um hören zu können, wie sich ihr Klang eventuell noch verändern und entwickeln würde. 

Östliches trifft Westliches
Eine Violine, in Handarbeit gefertigt nach italienischem Vorbild
und in japanischen Urushi-Techniken lackiert.
Abstraktion, Funktion, Handwerk, Tradition – ein Verwobensein – eine Musik.
Ein ästhetisches Ganzes – verborgene Schönheit – ein besonderer Klang – warm und weich.
„Nichts ist drinnen, nichts ist draußen; Denn was innen, das ist außen.“ (Goethe)

Eastern meets Western
A violin, handmade according to the Italian model
and coated with Japanese urushi.
Abstraction, function, crafts, tradition – a interwovening – a music.
A aesthetic whole – hidden beauty – a special sound – warm and soft.
„There’s nought outside and nought within, For she is inside out and outs

Home/News


Biografie
Familientradition
Mein Geigenvogel
Atelier
Namen für meine Instrumente


Neubau
Reparatur/Restaurierung/
Rekonstruktion

Fachliche Beratung/Verkauf

Mietinstrumente
Instrumentenpass


Neubau moderner Instrumente
Neubau/Nachbau historischer Instrumente
Restaurierte Instrumente



Atelier für Streichinstrumentenbau, Leipzig,

Anna Karoline Meinel, Geigenbaumeisterin und Diplom-Streichinstrumentenbauerin,

Neubau
Reparatur/Restaurierung/
Rekonstruktion

Geige, Violine, Bratsche, Viola, Cello, Stradivari, Guanieri, Hoyer, Meisel, Vogtland, Klingenthal, Geigenbauer

MeineLGeigen
Atelier für Streichinstrumentenbau
Anna Karoline Meinel
Geigenbaumeisterin
Diplom-Musikinstrumentenbauerin

D - 04277 Leipzig
Elfenweg 4
Telefon: 0341 2604922
Mobil: 0176 84062550
atelier@meinelgeigen.de

Kontakt l Impressum